Wohn- und Geschäftsgebäude Rindermarkt 16 und 17

Sanierungsmaßnahmen und Umbau im Ensembleschutz, München

Leistungsphasen 1 - 8 der HOAI
Fertigstellung: Juni 2024
Team: Brigitte Albrecht Singhof, Lejla Music, Anke Thiemer, Susanne Ziegler

 

Bei der unter Ensembleschutz stehenden 7-teiligen Häuserzeile aus den späten 50er-Jahren in der Münchner Innenstadt mit außergewöhnlicher Fliesenfassade mussten bei laufendem Betrieb verschiedene Instandsetzungs-, energetische Ertüchtigungs- und Umbaumaßnahmen durchgeführt werden. Die Maßnahmen umfassten die Erneuerung der Fenster straßenseitig, anbringen einer Innendämmung, die Instandsetzung von Fassade, Dach und Dachterrassen, die Erneuerung der vorhandenen Kälteanlage, Brandschutzmaßnahmen und den Umbau einer Gewerbeeinheit in eine Kanzlei und eine Ladeneinheit.

Eine Herausforderung stellte der Austausch der Fenster- und Rollladenanlagen bei der unter Ensembleschutz stehenden Fliesenfassade und bei laufendem Betrieb dar. Durch Verwendung eines Einschubfenstersystems konnten Schäden an der historischen Fliesenfassade vermieden und die Beeinträchtigung der Mieteinheiten mit teils starkem Publikumsverkehr auf ein Minimum beschränkt werden. Da die Fassade außen nicht verändert werden durfte, kam eine Mineralische Innendämmung zum Einsatz.

Eine Gerüststellung war mit dieser Lösung nur für die Fenster im 1.OG mit Markisen notwendig.

 

Fotos:
Meraner und Hauser
Finstral AG